die gedachten gedanken müssen ja irgendwo sein


willkommen in der welt von maharas





  Startseite
    Erziehungsalltag
    Tagesschau
    Litera Tour
    Theater
    Bilder
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   fourbaux
   DA HÄNG
   Möbelfabrik
   BildBlog
   Cafe
   Fine



http://myblog.de/maharas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tagesschau

die zehn gebote

frau von der leyen besinnt sich auf die wurzeln der sozialarbeit. sie redet mit den kirchen. das die grundlagen durch die kirchen von vor knapp 500 bis 1000 jahren gelegt wurden sei hier mal kurz ausgeblendet.
und die tatsache, dass die leute, die mit den problemen der erziehung tagtäglich zu kämpfen haben, also die erzieher und lehrer, nicht mit zum gespräch gebeten wurden, fällt auch nicht weiter ins gewicht.
ich freue mich schon darauf, wenn in der kita oder wahlweise schule, die worte "du sollst nicht begehrenen deines nächsten weib" gelehrt werden.

Von der Leyen hält an umstrittenen Projekten fest

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält trotz starken Gegenwindes an ihren zentralen Familien- und Erziehungsprojekten fest.
© dpa

Am Donnerstag startete die Ministerin in Berlin außerdem das "Bündnis für Erziehung" zur Wertevermittlung für Kinder und Jugendliche, und zwar zunächst ungeachtet massiver Proteste nur mit den großen christlichen Kirchen. Die anderen Glaubensgemeinschaften sollen später dazukommen.

Zur Begründung ihres Festhaltens an den "Vätermonaten" beim geplanten Elterngeld als Lohnersatz für berufstätige Mütter und Väter verwies von der Leyen auf Umfragen bei jungen Männern und die Erfahrungen im Ausland. Diese Umfragen bestätigten, dass damit der Kinderwunsch gestärkt werde. Von der Leyen will bis Ende April einen mit den zuständigen Gremien abgestimmten ersten Gesetzesvorschlag zum Elterngeld vorlegen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) lässt sich laufend zum Stand der Beratungen über das strittige Thema informieren. Der Streit wird wahrscheinlich bei den Sitzungen der Parteigremien in der kommenden Woche diskutiert und am 1. Mai im Koalitionsausschuss Thema sein. Von der Leyen sagte zum Elterngeld: "Das ist auf gutem Weg."

Mit ihrem Bündnis für Erziehung will die Ministerin Grundlagen für die Werteerziehung im Elternhaus und im Kindergarten auf der Basis christlicher Vorstellungen erarbeiten und gute Beispiele herausstellen. Beide großen Kirchen betrieben 72 Prozent der Kinderhorte in privater Trägerschaft, rechtfertigte von der Leyen ihre Entscheidung, zunächst nur die christlichen Kirchen einzuladen. Der Zentralrat der Muslime, der Zentralrat der Juden und auch die Arbeiterwohlfahrt, die ebenfalls Kindergärten betreibt, reagierten verärgert. Lehrerverbände wie die GEW kritisierten erneut von der Leyens Vorgehen. Scharfe Kritik kam auch von der FDP und den Grünen.

Die Familienministerin sagte dazu, das Zusammenleben in Deutschland basiere auf christlichen Werten. Auch das Grundgesetz baue auf den zehn Geboten des Christentums auf. Viele Eltern suchten nach Orientierung in der Erziehung, und es herrsche Ungewissheit, was sie von ihren Kindern fordern und wie sich Werte heranbilden könnten. Kardinal Georg Sterzinsky und Bischöfin Margot Käßmann betonten, die zehn Gebote stellten nach wie vor eine gute Grundlage für die Werteerziehung dar. Sie gäben auch Antworten auf Vorkommnisse wie die eskalierende Gewalt an der Berliner Rütlischule
20.4.06 22:10


Komm, Thomas. Zehn!

Hakan ist 12 Jahre alt und besucht die sechste Klasse einer Spandauer Grundschule. Seine Eltern leben seit Jahrzehnten in Berlin, Deutsch sprechen sie kaum. Thomas, 13 Jahre alt, kann nicht lange still sitzen. Als er wiederholt dazwischenredet und Faxen macht, sagt einer der Trainer: "Komm, Thomas. Zehn!" Das bedeutet zehn Liegestütze. Er springt lachend auf, legt sich auf den Boden und fängt an zu drücken.

Entnommen aus spiegel.de . Ein schönes Beispiel dafür das man mit coolnes und kreativität Problemen wie ADS auch ohne Medikamente begegnen kann.
6.4.06 21:21


Deutschland ist ein Einwanderungsland

Moderator: Ist Deutschland nun eigentlich ein Einwanderungsland oder nicht?

Wolfgang Schäuble: Ich kann mit dem Begriff nicht viel anfangen, weil unterschiedliches darunter verstanden wird. Natürlich findet ständig Einwanderung nach Deutschland statt. Aber klassische Einwanderungsländer sind solche, die sich die Menschen aussuchen, die zu ihnen kommen dürfen. Und das war bisher nicht die Situation in Deutschland.

Entnommen von tagesschau.de und ein klarer Beweis, dass sowohl bewusst als auch unbewusst Geschichtsrevision betrieben wird.
nach dem Krieg hatte die BRD Einwanderungsbüros unteranderem in der Türkei und in Italien um das zerstörte Land wieder aufzubauen. Die DDR hatte Verträge mit verschiedenen kommunistischen Ländern unter anderem Nordkorea. Desweiteren gibt es bei uns auch schon ein ähnliches Pendant zu der amerikanischen Green Card, deren erster Empfänger ein Inder war.
Beide Länder suchten sich sehr wohl aus wen sie brauchten und wen nicht.
5.4.06 15:45


Stammtischparolen helfen nicht

Mit dieser Aussage titelt tagesschau.de heute einen Artikel zu den Vorgängen an der Berliner Rütli- Schule. Damit trifft sie in meinen Augen den Kern der Disskusion wie sie an einigen populären Stellen geführt wird.
Bei Schlagwörtern wie "Schnupperknast" wird mir einfach nur schlecht und es tut sich für mich die Frage auf, ob die Lehrer, die solche Parolen ausspucken, das Problem erkannt zu haben.
Die Idee, Kinder und Jugendliche einzusperren, weil sie aufgrund ihrer Herkunft so gut wie keine soziale Kompetenz haben , zeugt von pädagogischer Armut.
Dasselbe gilt für Sprüche aus dem rechten Lager eines Edmund Stoiber, der pauschal behauptet, dass jeder ausgewiesen werden soll, der sich nicht anpasst.
Bravo. Hertzlichen Glückwunsch. Die Tatsache, dass in der Gastarbeiter und Asylantenpolitik, seit knapp 60 Jahren wenig richtig läuft, wurde erfolgreich verdrängt und unter den Tisch gekehrt.
Wenn sich in zwanzig Jahren die Ostdeutschen dann beschweren, dass sie immer noch weniger Geld bekommen als ihre weststämmigen Kollegen, bekommen sie dann wahrscheinlich den Spruch entgegen gefeuert "Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch rüber."
4.4.06 19:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung